Schriftgröße AAA
Kontrast AA
AusBildung bis 18

AusBildung bis 18

Die AusBildung bis 18 ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung um jungen Menschen zukünftig bessere berufliche Chancen zu eröffnen. Einerseits wird dadurch die Jugendarbeitslosigkeit bekämpft, andererseits dem Wunsch der Unternehmen nach gut (aus-) gebildeten jungen Menschen entsprochen.

 

Ab dem Ende des Schuljahres 2016/2017 betrifft die AusBildung bis 18 alle Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und sich dauerhaft in Österreich aufhalten. Ziel der AusBildung bis 18 ist, alle Jugendlichen zu einer über den Pflichtschulabschluss hinausgehenden Qualifikation hinzuführen und einem frühzeitigen Ausbildungsabbruch entgegenzuwirken.

 

Im Sinne der Gleichstellung von Menschen mit Behinderung gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention gilt die AusBildung bis 18 für alle Jugendlichen, d.h. Jugendliche mit Behinderung sind grundsätzlich nicht ausgenommen.

 

Jugendliche Asylwerber und Asylwerberinnen sind aufgrund ihres noch nicht dauerhaften Aufenthaltsstatus nicht in die Ausbildungspflicht miteinbezogen. Die Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Salzburg berät und informiert hierbei gerne über die bestehenden Unterstützungsangebote.

 

Eine wesentliche Funktion in der Umsetzung der AusBildung bis 18 hat die Koordinierungsstelle, indem sie das Sozialministeriumservice Landesstelle Salzburg bei der Erfüllung dieser Aufgabe auf Länderebene unterstützt. Bei ihr laufen alle Meldungen und Daten über Jugendliche im Bundesland Salzburg zusammen. Erziehungsberechtigte sind dazu verpflichtet, die Koordinierungsstelle zu verständigen, wenn nicht binnen vier Monaten nach einem Abgang oder Abbruch von Bildung oder Ausbildung eine weitere Aus-/Bildung aufgenommen wird. Schulen, Arbeitsmarktservice, Sozialministeriumservice, Lehrlingsstellen u.a. sind ebenso dazu verpflichtet, Jugendliche, die Aus-/Bildungen beginnen oder abbrechen, regelmäßig der Statistik Austria zu melden. Die Koordinierungsstelle nimmt schriftlich Kontakt mit den bzw. der betreffenden Jugendlichen und ihren Erziehungsberechtigten auf, wenn sie erfährt, dass Jugendliche die Ausbildungspflicht nicht erfüllen, damit die betroffenen Jugendlichen rechtzeitig vom Jugendcoaching dabei unterstützt werden können, ein für sie passendes Angebot zu finden.

AusBildung bis 18

 

Nähere Informationen zur
AusBildung bis 18:

Homepage:
www.ausbildungbis18.at 


Facebook:www.facebook.com/AusBildungbis18

 

Serviceline:

0800 700 118
(kostenlos aus ganz Österreich)


Folder:

Nähere Informationen zu
Jugendcoaching:

Homepage:
www.neba.at/jugendcoaching

 

Facebook:
www.facebook.com/jugendcoaching

 

 

Nähere Informationen zum
Arbeitsmarktservice Salzburg:

 

Homepage:
www.ams.at

 

 

Ausbildung bis 18 ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung

AusBildung bis 18